Mikey Boots – jetzt flattert er

Flappy Mikey - der letzte teil der Trilogie

Mikey Boots ist der dritte und wohl letzte teil der Mikey Serie. Es fällt auch etwas aus dem Rahmen da es eigentlich kein klassisches Jump’n’Run mehr ist. Man schwebt diesmal. Richtig gelesen, Mikey spielt sich ein bisschen wie Flappy Bird. Allerdings ist es wesentlich zugänglicher und man kann in beide Richtungen fliegen.

mikey boots level rainbow

Es fühlt sich dennoch wie “Mikey” an, es hat die selbe Punktemechanik wie Mikey Shorts und Mikey Hooks.

Das primäre Ziel in jedem Level ist es lebend durchzukommen, dabei alle Münzen zu sammeln, keinen Schaden zu bekommen – und das ganze auch noch so schnell wie möglich – nur dann bekommt man alle drei Sterne. Durchschnittlich fühlte sich das etwas leichter an, als in den beiden vorherigen Teilen, es war aber immer noch herausfordernd, manchmal sogar etwas frustrierend.

mikey boots level screenshot

42 Level – wenn man nicht darauf aus ist alles zu perfektionieren dauert das nicht sehr lang. Es gibt mal wieder eine Menge Kostüme, auch wenn die sich sehr nutzlos anfühlen, sie sind wirklich reine kosmetik und haben keine Funktion. Warum man so etwas in einem Single-Player Spiel braucht, warum manche so etwas sogar als DLC kaufen würden ist mir schleierhaft.

mikey boots ios screenshot

Viel gibt es dann wirklich nicht über Mikey Boots zu sagen, die Grafiken sind etwas besser als die der anderen Mikeys, aber dennoch eher funktional. Die Levels sind gut designt, Mikey steuert sich relativ gut. Sobald man überall die drei Sterne erreicht hat, gibt es dennoch kaum Gründe das Spiel nochmal zu spielen.

mikey boots ice level

TLDR:
Mikey Boots ist ein nettes Spiel, es fühlt sich immer noch wie ein Mikey Spiel an auch wenn es eigentlich kein Jump’n’Run mehr ist. Wenn man die ersten beiden Teile mochte, wird man den dritten vermutlich auch mögen, auch wenn er sich sehr anders spielt. Dennoch wer diese Art von Geschicklichkeits-Herausforderungen mag, wird nicht enttäuscht sein.

Mikey Shorts – auf dem Sprung

Warum einfach nicht immer schlecht ist.

Ich hab schon so einige Jump’n’Runs in meinem Leben gespielt. Von Mario und Alex Kidd, über Rayman, Sonic und Banjo Kazooie. Ich bin eigentlich kein riesen Fan des Genres, – aber ich gebe jedem gut gemachten Spiel eine Chance, und das Genre hat schon einige gute Spiele hervorgebracht. Mikey Shorts ist vielleicht eines davon.

mikey shorts level

Continue reading Mikey Shorts – auf dem Sprung

Framed – die unerträgliche Wichtigkeit des Anordnens

Ein App-Noir Kunstwerk

Framed ist vielleicht nur wenig mehr als ein Comic. Framed ist sein Geld vielleicht auch nicht ganz Wert,
schließlich zahlt man 5 Euro für nur etwa eine Stunde Spielzeit. Framed ist dennoch … ich fange vielleicht doch lieber vernünftig an:

In Framed durchlebt man die Geschichten verschiedener Charaktere. Man erlebt diese Geschichten indem man einen Comic liest und die Einzelbilder dabei neu arrangiert. Manchmal dreht man sie auch. Manchmal benötigt man Timing.

Continue reading Framed – die unerträgliche Wichtigkeit des Anordnens

Fotonica – Nachhilfe im Versagen

Irgendwo muss man einen Schlußstrich ziehen

Ich möchte Fotonica wirklich mögen. Ich habe eine Menge Zeit in das Spiel gesteckt, zugegebenermaßen mehr als mir Spaß gemacht hat, das Spiel will mir einfach nicht ans Herz wachsen.
Aber erstmal das Grundsätzliche: Fotonica ist ein 3D “Ich-perspektive” Runner, allerdings nicht free to play wie die meißten anderen. Fotonica hat eine eher monochrome Drahtgitter Grafik und einen elektronischen ambient Soundtrack (einige wenige Tracks wurden von BAIYON beigesteuert, die den fantastischen Soundtrack von Pixeljunk Eden gemacht haben.). Fotonica spielt man mit nur einem Finger, die Level werden nicht automatisch generiert (außer natürlich im endlos Modus). Fotonica hat einen lokalen Mehrspieler Modus.

Continue reading Fotonica – Nachhilfe im Versagen

Ein paar Worte über Threes!

Der größten Zeitfresser seit Reddit

Threes ist eine ständige Herausforderung. Schaffst Du es “nur eine Runde” kurz in der Pause zu spielen? Kannst Du Deinen Highscore Knacken? Kannst Du eine Strategie entwickeln?

Denn Anfangs kann man das gewiss nicht. Es scheint keinen Unterschied zu machen ob Du einfach wild drauf los wischst, oder einer vermeintlichen Strategie folgst.

Denn Anfangs ist 96 die höchste Zahl die Du sehen wirst. Grössere Zahlen bekommt man, wenn man ein Paar gleiche Zahlen kombiniert ~ außer den Zahlen 2 und 1 welche zusammengeschoben die namensgebene 3 bilden.
Von da an heißts 3+3 = 6, 6+6=12 und so weiter – eine Zahl zu erreichen die man vorher noch nicht hatte macht Dich glücklich!

threes_game_start

Die zwei Zahlen zu sehen, die diese neue höchste Nummer formen werden ist aufregend … und macht zugleich wütend, denn nur zu oft scheint es unmöglich die beiden Zahlen auch zusammenzubekommen.

Grafik, Sound und Musik des Spiels sind unspektakulär – was letztlich aber keine Rolle spielt, denn das Spiel selbst macht dennoch süchtig. Es fällt einem schwer aufzuhören in dem Versuch seinen Highscore zu knacken oder das seiner Gamecenter Freunde.

threes_game_end

Kauf dieses Spiel wenn Du Zahlen oder Puzzles magst – es wird Dich nicht enttäuschen.

p.s. Ja – das Spiel hat etliche Preise wie “Spiel des Jahres” etc gewonnen – das ist Dir aber eh völlig egal oder?

Wayward Souls Test

Action-Adventure mit Suchtcharakter

In Wayward Souls wird man begrüßt mit der Auswahl verschiedener Heldenklassen (Krieger, Magier, Schurke) und startet seine Quest zunächst in völliger Verwirrung. Man trifft auf Monster, Fallen, Beute, Schmieden, Schreine und Bosse und man flucht hin und wieder, wenn man von einer Meute Fledermäuse besiegt wird. Später wenn man im Spiel schon etwas weiter ist, schaltet man weitere Heldenklassen frei (Abenteurer, Schwertmagier, Kultist).

wayward_souls_fight

Continue reading Wayward Souls Test